Carport-Garagen -> immer beliebter!

Die möglicher Weise ästhetisch reizvollste Lösung, sein Auto rund um die Uhr sicher zu verwahren, bietet die Carport-Garage. Dabei handelt es sich aus technologischer Sicht um ein Holzcarport, dessen Wände ringsum mit Verblendmauerwerk aus Steinen aufgefüllt wurden. Durch diese Kombination von Holzbalken und Mauerwerk (sowohl Klinker als auch Putz möglich) erhält das Bauwerk die Anmutung eines Fachwerkhauses, welche optisch noch attraktiver und praktischer wird, wenn zusätzlich Fenster integriert werden.

Carportgarage_01_600x360
Carportgarage_02_600x360 Carportgarage_04_600x360 Carportgarage_05_600x360
 
Jedoch sollte man schon vor Baubeginn sich darüber im Klaren sein, ob man einen Carport oder eine Garage plant. Denn bei einer Carport-Garage werden tragende Leimholzpfosten benutzt, weil sich diese konstruktionsbedingt weniger verziehen und somit ein besserer Schluss zwischen Holzpfosten und Mauerwerk gegeben ist. Bei der Wahl des Tores stehen unseren Kunden alle Optionen offen. Zu den gebräuchlichsten Toren jedoch gehören aktuell, das Schwingtor (wird vom Dach heruntergezogen), das Sektionaltor (ähnlich wie ein Rollladen, aber aus größeren Sektionen) und die klassische Variante mit 2 Flügeltüren.